Eigenschaften

Ecuador ist ein Land mit einem reichen historischen, kulturellen und natürlichen Erbe. In seinem nur kleinem Territorium bietet es außergewöhnlich viel: Natur, Abenteuer und eine schöne Architektur, die vor allem in Bezug auf Kirchen und andere Gebäude des katholischen Glaubens besonders reichhaltig ist.  Dadurch erhält Ecuador im Bereich des religiösen Tourismus eine außerordentliche Bedeutung. 

 

Die wichtigsten Merkmale des nachhaltigen Tourismus lassen sich unter dem Begriff Gleichgewicht zusammenfassen. Wegen des starken Drucks, den menschliche Aktivitäten – wie auch der Tourismus – auf Ökosysteme und lokale Gemeinschaften ausüben, gewinnt diese Form des Reisens weltweit immer mehr Bedeutung.  Ecuador, ein Land mit einer Vielzahl natürlicher und kultureller Reichtümer, bietet verschiedene Möglichkeiten für einen nachhaltigen Tourismus.  

 

Ein von den Anden eiskalt herabströmender Fluss, Grüntöne und in Nebel eingehüllte Berge im oberen Teil, hohe Bäume an den Ufern, Säugetiere, Vögel und Insekten, die die Luft mit ihren charakteristischen Geräuschen erfüllen, ein Nieselregen, der auf den Amazonasurwald fällt. Dieses Zusammenspiel sinnlicher Erfahrungen ist Teil des Abenteuers, das jetzt in Napo beginnen soll, der Provinz im Amazonasgebiet des „Landes der vier Welten”, Ecuador.

In Ecuador bieten exklusive Hotels und Leistungsanbieter Komfort und Luxus inmitten üppiger Landschaften und Ökosysteme. Hier können Aktivitäten wie die Beobachtung der Pflanzen- und Tierwelt, Abenteuersport und das Betrachten der Landschaft mit Erholung und Entspannung verbunden werden. An den schönsten Orten der vier Welten Ecuadors – im Amazonasgebiet, im Andenhochland, an der Pazifikküste und auf den Galapagos-Inseln – gibt es verschiedene Einrichtungen, die einen Tourismus der Extraklasse ermöglichen. 

GESCHICHTE: Die Reittradition in den Anden Ecuadors reicht mehrere Jahrhunderte zurück, in die Zeit, in der die Bewohner der Dörfer Städte und Hazienden sich noch auf dem Rücken von Pferdenoder in Kutschen über die schmalen, die Andenregion durchziehenden Wege, fortbewegten.Heute dienen Ausritte hauptsächlich touristischen Zwecken oder sind Teil von Festlichkeiten. Sie erlauben,sich an den schönen Andenlandschaften mit schneebedeckten Vulkanen, Wäldern und dem andinen Hochmoor zu erfreuen.Ecuador ist deswegendas ideale Zielgebiet für aufregende Reitausflüge.

 

 
Farbenfrohe Blütenmit extravaganten Formen und in verschiedenen Größen,Hängepflanzen und Epiphyten, all dies beschreibt die Orchideen, diese schönen Blumen, die in bestimmten Regionen Ecuadors so häufig sind.In Ecuador, dem Land der vier Welten, gibt es auch die kleinste der von der Botanikerfassten Orchideen: die ArtTeagueia puroana.
 

 

Prachtvolle goldene Altarbilder. Imponierende religiöse Bildwerke und Gemälde. Herrschaftliche Kloster und Kirchen. Die vorangehend aufgeführten sind einige der Merkmale, die das unbezahlbare historische und patrimoniale Erbe der Altstadt von Quito und von Guápulo beschreiben.

 

Das Tourismusministerium führt mit dem Thema der Nachhaltigkeit vereinbare Strategien ein, welche nicht nur von der Zunahme der Touristenanreisen abhängig sein werden und diesen Zuwachs entsprechend handhaben müssen, sondern, zusätzlich, die Umverteilung bzw. eine bessere Aufteilung der Ressourcen des Landes als Ziel haben werden.

 

 

Die Republik Ecuador befindet sich in Südamerika und grenzt im Norden mit Kolumbien und im Süden mit Peru. Das Land besteht aus vier, durch ihre Natur, ihr Klima und ihre Geographie deutlich abgegrenzten und bestimmten Regionen: Das Galapagos-Archipel, die Pazifikküsten-Ebene, das Andenhochland und der Regenwald des Amazonasbeckens, weswegen Ecuador auch als das Land der vier Welten bekannt ist.