Ecuador Travel
Motes: Pillo, Pata y Sucio

Motes: Pillo, Pata y Sucio

PREDILECT GRAIN DER KÜCHE AZUAYA

Azuay

Der Splitter ist Teil der Identität kulinarische Azuaya; es wird aus dem Kochen von Mais gewonnen, der mit Schale geschält wird; In Azuay sind die Maissorten Shima und Weiß.

Nutzdaten

die Region Das Hotel liegt im Süden des Landes, in der Region zwischen den Anden, an den Gruben von Paute und Jubones. Die Hauptstadt Cuenca ist ein Kulturerbe der Menschheit, das 1999 von der UNESCO deklariert wurde. In Azuay finden Sie den Nationalpark El Cajas.

Klima Seine Temperatur reicht von 14 ° C und 16 ° C und ein Durchschnitt von 22 ° C in den unteren Bereichen.

Azuay

Von vorspanischer Herkunft.
Seit 1590 ist der Mote Teil des indigenen Tisches, er wurde in Erdtöpfen, in Holz und mit Asche gekocht, um seine Brüche und Geschmeidigkeit zu erreichen.

Mote Pillo: geschälter gemischter Mote mit Eiern, gehackten Frühlingszwiebeln, Schmalz, Salz und zerquetschtem reifen Quesillo, das ihm eine cremige Konsistenz verleiht.

Mote Pata: Es ist eine Suppe mit einem Splitter geschält, Fleisch und Rippchen vom Schwein, Speck, geräucherte Wurst, verflüssigte Pepa mit Fett, farbige Butter, Zwiebel, Knoblauchsalz, Oregano und Kümmel.

Mote Sucio: abgezogener eingewickelter Mote mit schwarzer Butter, die beim Braten des Schweinefleisches entsteht, wird es mit fein gehackter Zwiebel und Chilisauce serviert.
Der Mote Pata ist traditionell in der Feier des Karnevals. Die Mote Pillo und Mote Dirty werden in Restaurants, Märkten und traditionellen Mulden serviert, die das Roastbeef begleiten.

Der Mote Pillo, gemischt mit Ei und Quesillo; Mote Pata, Suppe mit Mote, Fleisch und Rippe von Schweinefleisch, Speck und Pepa de Sambo und, Mote Dirty, eingewickelt in schwarzer Butter (Mapahuira).

Motes: Pillo, Pata y Sucio

Traditioneel drankje

Rosero Es ist ein süßes Getränk aus geschältem Mote und gekochtem Reis, süßem Kräuterwasser, Zitrusfrüchten, Zitronensaft, Nelke und Zimt.

Motes: Pillo, Pata y Sucio

Andere typische gerechten uit de regio

Chigüil

Es ist eines der Hinterlassenschaften gastronomische vorspanische Herkunft, die während der Kolonie mit Käse verschmolzen wurde. Es ist eine Masse aus Maismehl, gefüllt mit einer Aufwärmung aus weißer Zwiebel, Salz,…

Cascaritas

Kreolischer Herkunft, mit mehr als 50 jahren tradition. Die Zubereitung beginnt mit dem „Versengen“ der Borsten und der Haut des Schweins mit einem Gasbrenner, dann wird Butter hinzugefügt und es…

Hornado Pastuso

Gericht kreolischen Ursprungs Hauptmerkmal ist der Caldillo salzig gemacht mit gewürz Zwiebeln, Knoblauch, Salz und Chili. Zu erhalten der saftige, geschmeidige und salzige Geschmack, mazeriert das Schwein mindestens 24 Stunden,…

Hornado

Kreolischer Herkunft, Der Name wird durch die Kochtechnik gegeben: Das ganze Schwein wird mariniert und die ganze Nacht in Holz gebacken und wird mit Mote oder Kartoffeln serviert. Dieses Gericht…

Chugchucaras

Kreolischer Herkunft, Sein Hauptbestandteil ist das Schweinefleisch, dessen Fleisch nach dem Kochen in seinem eigenen Fett stundenlang bei schwacher Hitze gebraten wird. Dieses Verfahren wird in einer Bronzepfanne durchgeführt. Seine…

Fritada Imbabureña

Es ist eine Platte kreolischen Ursprungs, sein Geschmack ist in der Form der Zubereitung; In einer Bronzepfanne werden die Schweinefleischstücke mit Wasser, Salz, Zwiebeln und Knoblauch gegart; Wenn das Wasser…

Repe Lojano

Kreolischer Herkunft, Es ist eine cremige Suppe. Um sie zuzubereiten, muss sie mit Öl und weißen Zwiebeln gebraten werden, wobei Wasser hinzugefügt wird, bis es siedet. Die geschredderte oder geschredderte…

Locro de Papa

Von vor-hispanischem Ursprung, ist eine dicke Suppe, die im Wesentlichen mit Kartoffeln und Käse zubereitet wird. Zur Zubereitung wird ein Aufguss mit weißer Zwiebel, Achiote, Öl oder Butter hergestellt. Anschließend…

Llapingacho

Der llapingacho ist von Herkunft prehispanic und criollo. Es handelt sich um Kartoffeltortillas, Frischkäse und aufgewärmte weiße Zwiebel. Erstens. Die geschälten Kartoffeln werden gekocht Wasser mit Salz bis zum Kochen…