• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prev Next

NACHHALTIGER TOURISMUS: ERHALTUNG UND HARMONISCHE …

Die wichtigsten Merkmale des nachhaltigen Tourismus lassen sich unter dem Begriff Gleichgewicht zusammenfassen. Wegen des starken Drucks, den menschliche Aktivitäten – wie auch der Tourismus – auf Ökosysteme und lokale Gemeinschaften ausüben, gewinnt diese Form des Reisens weltweit immer mehr Bedeutung. Ecuador, ein Land mit einer Vielzahl natürlicher und kultureller...

Ecuadorianischer Kakao wurde erneut in Paris preis…

Der ecuadorianische Kakao erhielt im Rahmen des Salon du Chocolat in Paris, Frankreich, eine internationale Anerkennung. Das Ereignis fand zwischen dem 28. 

ECUADOR ZEIGT SICH DER WELT BEIM WORLD TRAVEL MARK…

Küste, Anden, Amazonasgebiet und Galapagos, die vier Welten Ecuadors, wurden auf dem World Travel Market (WTM) in London vorgestellt. 

TEILNAHME ECUADORS AN INTERNATIONALEN MESSEN

In fünf Tagen haben Vertreter des ecuadorianischen Tourismusministeriums und Reiseveranstalter mehrere Städte Deutschlands und Skandinaviens besucht, um für Ecuador als Destination von Weltrang zu werben.  

LONELY PLANET PLATZIERT QUITO UNTER DIE TOP 10 FÜR…

Quito befindet sich auf dem zweiten Platz unter den Top 10 des Reiseführers Best in Travel 2016, eine Publikation, die dem angesehenen Mediums Lonely Planet gehört. Die Hauptstadt Ecuadors ist die einzige lateinamerikanische Stadt auf der Liste. 

 

Die Vernetzung bzw. die Anschlussmöglichkeit ist eine der grundlegenden Achsen für die touristische Aktivität”. So versichert es die Tourismusministerin Sandra Naranjo auf Foren, Seminaren, Veranstaltungen und Treffen, die mit verschiedenen Sektoren des Fach- und Sozialbereichs stattgefunden haben, mit dem Ziel die Luft-, See-, Fluss- und Landbeförderung bzw. -transport mit touristischen Zwecken zu verbessern und das Reiseziel Ecuador mit den strategischen Märkten zu verknüpfen.

 

Unter diesen Voraussetzungen hat man die öffentlichen und die privaten Fluggesellschaften dazu aufgefordert, entsprechende Programme zu entwickeln, die sowohl die Bürger als auch die Vertreter der Industrie miteinschließen, damit sie zusammen arbeiten, mit dem Ziel zu erreichen, dass die den Touristen angebotene Vernetzung bzw. Anschlussmöglichkeit die Bedürfnisse und Erwartungen der Reisenden zufriedenstellt.

 

Mit dieser Anschauung bzw. mit diesem Endziel sind seit 2013 Treffen mit Fluggesellschaften und Flughäfen angetrieben worden. Fluglinien, die derzeitig das Land nicht anfliegen, sind über mögliche Anregungen informiert worden, die diesen erteilt werden könnten, wenn sie neue Routen nach Ecuador eröffnen; und den bereits das Land anfliegenden Fluglinien hat man ebenso Information bzgl. der möglichen Anreize zukommen lassen, im Fall mehr Routen angeboten werden.

 

Wichtige Fluggesellschaften wie British Airways, American Airlines, Iberia und United Airlines sowie auch viele andere neue internationale Fluglinien nahmen an diesem Treffen teil; die Idee ist weiterhin die, eine Eröffnung neuer Routen von und nach Ecuador zu fördern. Als unabdingbare Ergänzung hat man Annäherungsversuche mit folgenden Flughäfen aufrecht erhalten: Dallas/Forth Worth International Airport und Los Angeles/San Bernardino International Airport.

 

Das ecuadorianische Ministerium für Tourismus nahm an der in Konnektivität bzw. Verbindugsfähigkeit im globalen Bereich spezialisierten Messe World Routes 2014 in Chicago, Vereinigte Staaten, teil. Für diese Begebenheit war eine der Hauptmotivationen die Vorstellung der neuen, in den wichtigsten Städten der vier Regionen des Landes liegenden Flughäfen, die über neue Anlagen und Einrichtungen verfügen, wo die Bequemlichkeit, die Dienstleistungen und die Kundenbetreuung zu Gunsten des Wohlbefindens des Reisenden an erste Stelle treten.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn