• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Prev Next

NACHHALTIGER TOURISMUS: ERHALTUNG UND HARMONISCHE …

Die wichtigsten Merkmale des nachhaltigen Tourismus lassen sich unter dem Begriff Gleichgewicht zusammenfassen. Wegen des starken Drucks, den menschliche Aktivitäten – wie auch der Tourismus – auf Ökosysteme und lokale Gemeinschaften ausüben, gewinnt diese Form des Reisens weltweit immer mehr Bedeutung. Ecuador, ein Land mit einer Vielzahl natürlicher und kultureller...

Ecuadorianischer Kakao wurde erneut in Paris preis…

Der ecuadorianische Kakao erhielt im Rahmen des Salon du Chocolat in Paris, Frankreich, eine internationale Anerkennung. Das Ereignis fand zwischen dem 28. 

ECUADOR ZEIGT SICH DER WELT BEIM WORLD TRAVEL MARK…

Küste, Anden, Amazonasgebiet und Galapagos, die vier Welten Ecuadors, wurden auf dem World Travel Market (WTM) in London vorgestellt. 

TEILNAHME ECUADORS AN INTERNATIONALEN MESSEN

In fünf Tagen haben Vertreter des ecuadorianischen Tourismusministeriums und Reiseveranstalter mehrere Städte Deutschlands und Skandinaviens besucht, um für Ecuador als Destination von Weltrang zu werben.  

LONELY PLANET PLATZIERT QUITO UNTER DIE TOP 10 FÜR…

Quito befindet sich auf dem zweiten Platz unter den Top 10 des Reiseführers Best in Travel 2016, eine Publikation, die dem angesehenen Mediums Lonely Planet gehört. Die Hauptstadt Ecuadors ist die einzige lateinamerikanische Stadt auf der Liste. 

 

Das Tourismusministerium nahm an dem diesjährigen seitens der Vereinigung nordamerikanischer Reiseveranstalter (USTOA, aufgrund der englischen Bezeichnung) veranstalteten Gipfeltreffen teil, das vom 4. bis zum 7. Dezember in Boca Ratón, Florida stattfand.

 

Dieses Treffen gilt als die wichtigste Veranstaltung im Bereich der innerhalb des nordamerikanischen Marktes tätigen Reiseveranstalter. Die ecuadorianische Vertretung, unter der Leitung der Ministerin für Tourismus, Sandra Naranjo, nahm an diesem Treffen mit dem Ziel teil, die verschiedenartige und ausgezeichnete Gastronomie des Landes hervorzuheben, die Reiseveranstalter dazu anzuspornen, das Reiseziel Ecuador in ihr Angebot aufzunehmen und, ergänzend, Informationsmaterial zu verteilen.

 

Während diesem kurzen Zeitraum ist ein Mittagessen hervor zu heben, zu dem das Tourismusministerium die wichtigsten Reiseveranstalter einlud. Die neuen Produkte wurden dort bekannt gegeben und man startete den Versuch mit großen Reiseveranstaltern (Großhändlern) und Fluggesellschaften Abkommen zu schließen. Das schmackhafte Menü beinhaltete: Amanecer Andino (ein typisches Getränk), Locro de Papas (traditionelle Kartoffelsuppe aus dem ecuadorianischen Andengebiet), Encocado de Pescado (ein das Küstengebiet vertretendes Fisch-Hauptgericht) und als Dessert eine süße und duftende, aus ecuadorianischer Schokolade und ecuadorianischen Bananen zubereitete Crepe.

 

Ein anderer Bereich dieser Messe, als „World Fest” bezeichnet, gab dem ecuadorianischen Stand die Möglichkeit erfischende helados de paila (ohne Sahne, auf besondere Weise zubereitetes Vollfruchteis) anzubieten, diesmal Guanábana- und Baumtomate-Eis, Ceviche de chocho und ein nahrhaftes Champignon-Quinoto, ein aus Quinua zubereitetes Risotto. Alle Gerichte wurden während der Messe zubereitet und als Chef erwies Roque Miño hervorragende Leistung.

 

Die Gelegenheit dieses Treffens ermöglichte es dem Mininsterium für Tourismus mehrere Zusammenkünfte mit den Mitgliedern der USTOA zu vereinbaren, mit dem Ziel das Image des Tourismusministeriums als eine Institution zu stärken, die die Entwicklung des Sektors auf internationale Ebene fördert.

 

Der stellvertretende Minister für Förderung und Werbung, Dominic Hamilton, die Unterstaatssekretärin für Märkte, Cristina Rivadeneira und die für Koordinierung Zuständige, María Alexandra Ordóñez, waren auch Bestandteil der ecuadorianischen Vertretung.

 

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn