Die Tourismusministerin, Sandra Naranjo, zusammen mit dem Geschäftsleiter der Fluggesellschaft Tame, Raúl Fierro und dem Exekutiv-Direktor von ATTA (Adventure Travel Trade Association) für Lateinamerika, Antonio del Rosal; gaben in einer Pressekonferenz am 23. Juni 2015 Informationen bzgl. der Leistungsfähigkeit des Landes im Bereich des Abenteuertourismus bekannt.


Die Ministerin begrüßte die internationalen Reiseveranstalter unter Käufern, Kunden und Medien, mehrfach Nordamerikaner, die auf der Messe Adventure Week in Ecuador vom 14. Bis zum 23. Juni 2015 anwesend waren. Während ihrem Aufenthalt besuchten sie Rosas Sacha Rose, Termas de Papallacta; Guango Lodge, Rafting Jatun Yacu, La Casa del Suizo, Tierra del Volcán, Cotopaxi; wo sie die Fahrstrecke des Zuges (Boliche) genießen konnten und zuletzt Mashpi Lodge kennen lernten.


Antonio del Rosal, Exekutiv-Direktor von ATTA für Lateinamerika, der auch an der Reiseroute teilnahm, versicherte, dass das Land über drei wichtige Faktoren verfügt: die Entwicklung der touristischen Aktivität, die Annäherung zur Kultur und der Kontakt zur Natur.


Adventure Travel Trade Association (ATTA) ist eine Einrichtung, die geschaffen wurde, um über 1090 spezialisierte Unternehmen des Tourismussektors aus 96 Ländern zu vertreten. Es handelt sich dabei um eine globale Organisation, die sich aus über 700 Beteiligten bildet, die alle eine Spezialisierung in Abenteuer- und Naturtourismus vorweisen.


Die Adventure Week-Messe fand mit der Teilnahme der nachfolgend genannten Reiseveranstalter statt: Country Walkers, The Clymb, ROW Adventures, Askari Travel, Journeys International, Southwind Adventures, Detour Destinations, Green Spot Travel, Lost World Adventures, Southern Explorations, Summer Feet Cycling, Rothschild Safaris, Dopamina, Cosby Travel Consultants y Global Family Travels.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn