Leser der in New York ansässigen touristischen Fachzeitschrift Travel+Leisure erwählten die Galápagos-Inseln zu den besten Inseln der Welt.


Der Archipel befindet sich 928 km vor der ecuadorianischen Küste und wurde 1978 zum Weltnaturerbe erklärt. Bei der Wahl kamen die ursprüngliche Landschaft, die weißen Sandstrände und die exotische Flora und Fauna zum Tragen, stellt die Nachrichtenagentur


Der Archipel befindet sich 928 km vor der ecuadorianischen Küste und wurde 1978 zum Weltnaturerbe erklärt. Bei der Wahl kamen die ursprüngliche Landschaft, die weißen Sandstrände und die exotische Flora und Fauna zum Tragen, stellt die Nachrichtenagentur


Die auch in der britischen Tageszeitung Daily Mail veröffentlichte Liste umfasst die 10 besten Inseln der Welt. Auf den Tabellenführer Galápagos folgen Bali (Indonesien), Malediven (Indischer Ozean), Tasmanien (Australien), Santorini (Griechenland), Moorea (Französisch-Polynesien), Maui und Kauai (Hawai), die Inseln des Great Barrier Reefs (Australien) und Malta.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn