Mitteilung

 

397 Reiseveranstalter, Reisevermittler und Fachjournalisten des Tourismus-Sektors haben am Online-Seminar „Werden Sie Experte für das Amazonasgebiet“ teilgenommen. Referenten waren vom ecuadorianischen Tourismusministerium beauftragte Sachverständige für dieses Gebiet. Mit dem Seminar wurde beabsichtigt, internationalen Reiseveranstaltern Kenntnisse über den Abenteuer-Tourismus in Ecuador zu vermitteln und damit eine wirksame Werbung für Ecuador als Reiseziel zu ermöglichen.

 

Die Online-Schulung fand am Dienstag, dem 22. und Mittwoch dem 23. September 2015 mit insgesamt sechs Veranstaltungen in fünf Sprachen statt: spanisch, englisch, französisch, deutsch und portugiesisch. Die gute Aufnahme, die diese Online-Seminare fanden, zeigt das große Interesse am Abenteuertourismus, eine der wichtigsten Tourismus-Sparten Ecuadors. Die Seminare erreichten 255 Repräsentanten wichtiger Reiseveranstalter in über 10 Ländern. Alle Beteiligten waren sehr zufrieden.

 

Webinar

 Vorgestellt wurden die vom Tourismusministerium als prioritär eingestuften Abenteuersportarten: Canopying, Gleitschirmfliegen, Klettern, Fahrradfahren, Trekking, Rafting, Tauchen, Surfen und Wanderritte in den Anden. Dabei wurden die Charakteristika jeder Sportart dargestellt und auch die Orte, an denen sie ausgeübt werden können.

 

Besprochen wurden Abenteuerrouten in allen vier Regionen Ecuadors: Küstengebiet, Amazonasgebiet, Pazifikküste und nördliche Andenregion. Auch die Knotenpunkte des Abenteuersports wurden bezeichnet, Städte in denen Reiseveranstalter Abenteuersport in der Umgebung anbieten: Quito, Mindo, Baños, Tena, Bucay, Montañita, Cuenca, Zamora und Puerto Ayora (Galapagos).

 

Man sprach auch über durchgeführte Veranstaltungen und Meisterschaften und über Anerkennungen, die Ecuador im Bereich Abenteuersport erhalten hat. Unter den Meisterschaften und Veranstaltungen wurden die folgenden erwähnt: Non Stop 24 Horas, Galapagos-Triathlon, Jondachi Fest, Rafting, Reef Classic, Huairasinchi, Ironman 70.3 und der Trail Running Explorer

 

Schließlich stellten die Referenten auch einige ergänzende Aktivitäten vor, wie beispielsweise die Beobachtung der Pflanzen- und Tierwelt (Vögel im Amazonasgebiet und im Nebelwald, Buckelwale im Pazifik) und Camping im Hochmoor und den Wäldern der Anden.

 

Referenten

 

Der Seminarleiter für Spanisch und Englisch war Karl Egloff,ein schweizerisch-ecuadorianischer Radsportler und Bergsteiger, der sich seit dem Alter von 27 Jahren dem professionellen Mountainbiking widmet. Er hat 55 Goldmedaillen in der höchsten Kategorie und auch zwei Weltmeisterschaften gewonnen: 2011 in Italien und 2012 in Frankreich.

 

Der Referent für Deutsch war Roberto Alonso-Rohde.Er arbeitet als Reiseführer für anerkannte Reiseveranstalter und hat weitreichende Erfahrung in allen Destinationen Ecuadors. Er ist Spezialist für das Management und die Förderung touristischer Destinationen.

 

Das französische und das portugiesische Seminar wurden von Paúl Salazar geleitet.Er liebt die Natur, ist Hobbyfotograf und arbeitet als Naturführer auf nationaler Ebene. Seit 20 Jahren führt er französische und brasilianische Gruppen auf dem Festland Ecuadors und auf den Galapagos-Inseln.

 

Informationsmaterial

 

Das Video des Webinars in allen fünf Sprachen, eine Zusammenstellung von Werbematerial für Abenteuerreisen und die in den Webinaren verwendeten Vorträge stehen Reisevermittlern auf der Website der Kampagne zur Verfügung.

 

Das Webinar ist Teil der vom Tourismusministerium organisierten und seit Juni laufenden internationalen Publizitäts- und Handelsmarketing-Kampagne. Dazu gehört eine zweimonatlich erscheinende Fachzeitschrift mit einem Reiseplaner für die Top-Destination der jeweiligen Ausgabe, ein monatlicher Newsletter mit Nachrichten aus dem Touristikbereich, ein Verzeichnis der anerkanntesten Reiseveranstalter und anderer Dienstleister der Tourismusbranche in Ecuador und ein Portal für Reisevermittler mit Nachrichten und nützlichem Werbematerial.

 

Diese Kampagne mit ihren Produkten, einschließlich der digitalen Zeitschrift, erreicht über zwanzigtausend Reisevermittler in der ganzen Welt. Über soziale Netzwerke hat sie bei mehr als zwanzig Millionen Personen Beachtung finden können. Die Webinare, die wichtige Informationen zu Ecuador als Reiseziel vermitteln, werden außerdem live über Twitter und Facebook übertragen.

 
 

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn