An diesem 6. Oktober hat das Tourismusministerium den Medien das Projekt „Xpedición Ecuador” vorgestellt. Hierdurch sollen Kinder motiviert werden, das Land zu entdecken.

 

Im Rahmen dieser neuen Strategie zur Förderung des Tourismus werden 400 000 gedruckte Sammelalben und 4 Millionen Tüten mit Bildern in Umlauf gebracht. Das Projekt startet diesen Dienstag und hat eine Laufzeit von 90 Tagen. Es wird von über 20 Unternehmen gesponsort, die auf die Entwicklung des Tourismus und die Ausbildung der neuen Generationen setzen.

 

Das Album erzählt die Geschichte von vier Kindern: Iván (Galapagos), Claudia (Anden), Betsi (Küste) und Waira (Amazonasgebiet), die das Land in Begleitung von Lonely George, dem Geist des Galapagos-Archipels, durchreisen. Hawa, der Kondor, Alegría, ein Landleguan und Yaku, ein ernstes Faultier zeigen den Kindern die verborgene Schönheit der Natur und die außerordentliche biologische Vielfalt Ecuadors.

 

 „Xpedición Ecuador” wird in 10 000 Verkaufsstellen im ganzen Land angeboten, dazu gehören Schreibwarengeschäfte, Einzelhandelsläden, Supermärkte, Schulen, Kioske usw.

 

Unter den Kindern, die das Album füllen und vom Verlag PANINI abstempeln lassen, werden Pauschalreisen für vier Personen verlost. Dank der Unterstützung der Sponsoren gehören dazu Reisen nach Galapagos (Stadt und Strand), zur Yasuní Kichwa Ökolodge, nach Cuenca, eine Zugfahrt nach Sibambe (Strecke Nariz del Diablo) sowie andere von öffentlichen und privaten Unternehmen gespendete Preise.

 

Um den Familien einen Anreiz zum Kennenlernen der touristischen Ziele Ecuadors zu geben, sollen außerdem etwa 300 000 Sammelalben kostenfrei ausgegeben werden. Das Album wird für den Preis von 1 USD verkauft, jede Tüte mit Sammelbildern kostet 0,25 USD.

 

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn