Einen Zuwachs von 14% gegenüber dem gleichen Zeitraum im Jahr 2013 aufweisend, kamen 1'009 665 ausländische Touristen zwischen dem 1. Januar und dem 25. August 2014 in Ecuador an.

 

Diese Ziffern konnten veröffentlicht werden, als die 154 220 Ausländer bereits berücksichtigt worden waren, die zwischen dem 1. und dem 24. August dieses Jahres nach Ecuador kamen.

 

Kolumbien führt als Herkunftsland mit 251 124 Touristen, weiterhin werden die Vereinigten Staaten von Nordamerika mit 184 540, Peru mit 112 801, Venezuela mit 60 702, Spanien mit 44 531, Argentinien mit 41 294, Chile mit 29 989, Kanada mit 22 695, Deutschland mit 21 858 und Kuba mit 20 606 Touristen aufgeführt.

 

Die Herkunftsmärkte, die eine höhere Wachstumsrate zwischen Januar und August dieses Jahres zu verzeichnen haben sind: Mexiko mit 34.4%, Argentinien mit 24%, Kanada mit 22%, Deutschland mit 21%, Peru mit 20%, Großbritannien mit 17%, Brasilien mit 13%, Kolumbien mit 10%, Italien mit 9%, Spanien mit 7%, und die Vereinigten Staaten von Nordamerika und Chile jeweils mit 6%.

 

Das Ministerium für Tourismus erwartet im Dezember 2014 die Ziffer der 1 Million 500 tausend Touristen erreicht haben zu können. Dieses Wachstum spiegelt sich auch in der Zunahme an 28% der Divisen für Ecuador wider, die im ersten Quartal des Jahres 2014 verzeichnet wurde (verglichen mit dem gleichen Zeitraum im Jahr 2013).

 

Genauso veröffentlichte die Webpage Yahoo Travel unter dem Titel The Hot List of World’s 10 Top Countries die Ergebnisse einer seitens Virtuoso, einem Berater- und Lieferantennetz für Luxusreisen durchgeführten Forschungsarbeit, die Ecuador unter den zehn wichtigsten Ländern angeben, die Jahr für Jahr höhere Wachstumsraten im Tourismusbereich erleben.

 

Ecuador befindet sich auf Platz 8 dieser Liste, in welcher sowohl die Investition im Bereich des Tourismus in Höhe von mehr als 600 Millionen US-Dollar als auch die Errichtung des neuen internationalen Flughafens Mariscal Sucre der Hauptstadt Quito und die Zunahme am Interesse Reiseziele wie die Galapagos-Inseln kennen zu lernen, hervorgehoben werden.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn