Der ökologische Flughafen der Galapagos-Inseln, der sich auf der Insel Baltra befindet, wurde mit der anerkennenden Bescheinigung “LEED Gold” für die besten nachhaltigen Bauten seitens des U.S. Green Building Council geehrt.

 

Es handelt sich um den ersten Flughafen der Welt, dem diese Anerkennung als Gesamtbau erteilt worden ist, welche der höchstmöglichen Bescheinigung dieser Art heutzutage entspricht. Außerdem befindet sich dieser Flughafen auf den Galapagos-Inseln, die zum Weltnaturerbe ernannt wurden und auch als ein empfindliches Ökosystem beurteilt werden.

 

Eins der eindrucksvollsten Merkmale des ökologischen Flughafens auf Galapagos ist die Tatsache, dass dieser 100 % mit nachhaltiger Energie arbeitet (Sonnen- und Windenergie), welche in einem Prozentsatz von 35 % von in den Weg-Komplexen eingebauten Photovoltaik-Modulen und in den restlichen 65 %, von Windmühlen erzeugt wird, die strategisch auf der Flughafenfläche aufgebaut und verteilt sind, wie es Corporación América, die Holdinggesellschaft die diesen Flughafen entworfen bzw. gebaut hat und heute betreibt, berichtet.

 

“LEED” steht für Leadership in Energy & Environmental Design, ein Bescheinigungssystem für nachhaltiges Bauwesen.

 

Foto: Der ökologische Flughafen der Galapagos-Inseln

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn