Am 19. März erhielt der Aussichtspunkt Quilotoa Shalalá, ein zu 100 % vom Tourismusministerium finanziertes architektonisches Projekt, den Preis Obra del Año 2015. Die drei eindrucksvollsten Bauwerke des Jahres im spanischsprachigen Raum wurden von ca. 10.000 Lesern der Webseiten Plataforma Arquitectura, ArchDaily Mexiko und ArchDaily Kolumbien ausgesucht. Dieser großzügige Aussichtspunkt aus Holz ist eine Initiative zur Förderung des Tourismus im Gebiet um den Vulkan Quilotoa, in der Provinz Cotopaxi.

 

Das Projekt wurde gemäß den Vorgaben der Umwelterhaltung und des Umweltschutzes gebaut, ohne den natürlichen und ästhetischen Charm der Landschaft zu berühren. Es handelt sich tatsächlich um eine der spektakulärsten Gegenden Ecuadors und daher gewann im März auch ein Foto der glitzernden Lagune des Quilotoa, aufgenommen von einer ecuadorianischen Staatsbürgerin, den Sony World Photography Awards 2015. Das Foto zeigt deutlich die Fusion zwischen der Türkisfärbung der Lagune – wegen der im Wasser aufgelösten Mineralien – und der Grüntöne der Pflanzen im Krater. Die Aufnahme wird im Somerset House (London) vom 24. April bis 10. Mai zu sehen sein.

 

 

 

 

 

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn