Gemäβ UNWTO World Tourism Barometer war 2014 für Amerika ein gutes Jahr im Bereich Tourismus. Ecuador ist diesbezüglich keine Ausnahme. Die Staatssekretärin für Promotion im Tourismusministerium, Cristina Rivadeneira, erklärte, das Ziel sei nicht im Massentourismus zu wachsen. Beabsichtigt werde eher im exklusiven touristischen Segment zu wachsen. Die Herausforderung heisst demzufolge, erstklassige Produkte im Bereich Abenteuer zu schaffen, damit die Besucher mehrere Orte kennenlernen und länger im Land verbleiben, und damit sie die Naturressourcen und die Kultur von Ecuador besser kennen und schätzen lernen.

 

Es wird an neuen Normen gearbeitet, damit das Tourismusministerium enger mit dem Privatsektor bei der Kontrolle und Registrierung von neuen touristischen Produkten zusammenarbeiten kann. Ein Fortbildungsprogramm für Reiseagenturen und Reiseleiter vor Ort, insbesondere auch im Segment Abenteuertourismus, ist in Vorbereitung. Dadurch sollen die Anbieter qualitativ bessere Dienstleistungen erbringen und ihre Einnahmen, bzw. das nachhaltige, verantwortunsbewusste Wachstum des Sektors, sichergestellt werden.

 Ecuador als erstklassiges Ziel – durch neue Richtlinien sollen die Naturressourcen geschützt  und die Zielorte besser positioniert werden. 

 

 

 

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn