Die Aktivitäten des Tourismusministeriums zeigen erste Ergebnisse. Der Anstieg der Touristenzahlen nach Ecuador kann als Beweis gelten. Die gemeinsame Arbeit mit den Airlines zeigt ausgezeichnete Ergebnisse im Bereich Anbindungen, denn täglich steigt die Zahl der Optionen, die Reisende haben, um Ecuador und die unterschiedlichen Reiseziele im Land anzufliegen.

 

Dadurch wachsen auch die Einnahmen für das Land; z.B. im Falle der amerikanischen Touristen gibt jeder einzelne durchschnittlich 1.550 US-Dollar in Ecuador aus.

 

Die Strategien der Fluglinien peilen eine Anpassung an die steigende Nachfrage nach Flügen zwischen USA und Ecuador an. Es geht hier um American Airlines und United Airlines.

 

Nachdem American Airlines die Fusion mit US Ariways 2013 vollbrachte, hat sich das Unternehmen vorgenommen, auf den Märkten zu wachsen, die weltweit eine gute Position erreichten, entweder im Segment Geschäftsreisen oder bei den Urlaubsreisen. Ecuador ist einer dieser Märkte.

 

Nachfolgend die Aussagen von Edwin Rincon, Vertriebsleiter von American Airlines Ecuador. Gegenwärtig gibt es täglich zwei Flüge auf dieser Route. Eingesetzt wird eine Boeing 757 mit 160 Sitzplätzen. Ab dem Jahr 2015 wird in der Hochsaison eine Boeing 767 mit 218 Sitzplätzen eingesetzt. „Wir werden unsere täglichen Kapazitäten um ca. 11.9%  erhöhen.” Laut Rincon lag das diesjährige Wachstum bei ca 5%. Die Monate mit dem stärksten Passagieraufkommen auf dieser Route sind Juli, August, Dezember und Januar.

 

United Airlines wird zwischen Juli und September - auch aufgrund der hohen Nachfrage – Sonderflüge einsetzten und zusätzlich zwei feste Flüge für die Route Houston-Quito-Houston pro Woche einplanen.

 

Die Geschäftsführerin von United Airlines in Ecuador, Bettina Carvajal, betonte, für den Sommer seien praktisch alle Flüge der Fluglinie ausgebucht. Die Geschäftsführerin meinte, sie vertraue, dass die Tendenz bis Dezember anhalte: „Die Leute wollen nach Ecuador reisen.”

 

Diese positive Entwicklung ist das Ergebnis der Werbestrategien, die das Tourismusministerium durchgeführt hat. Beispielsweise wurde am 1. Februar ein Werbespot der Kampagne „All You Need Is Ecuador” in der Pause des Super Bowl ausgestrahlt, eine der wichtigsten und gröβten Sportveranstaltungen in den USA.

 

Edwin Rincon kommentierte, der Auftritt von Ecuador während dem Super Bowl habe eine direkte Wirkung auf den Anstieg der Nachfrage gehabt. „Für ein Land ist es sehr wichtig, sich der Welt zu präsentieren und das Produkt zu vermarkten.“ Und Bettina Carvajal behauptete: „Die Nachfrage steht direkt in Zusammenhang mit der Promotion.“ Sie meinte weiter, dieser Werbespot sei „ein sehr wichtiger Schritt, den wir befürworten und dem wir zustimmen.“

 

Andrew O` Brian, Geschäftsführer von Quiport sagte seinerseits, er kenne die angestiegenen Passagierzahlen. Daher müssten die Wartesäale um 30% vergröβert und 10 zusätzliche Gates gebaut werden, damit die Passagiere ungestört ankommen und abfliegen können Für die Erweiterung wird an einen angenehmen Aufenthalt gedacht, mit Innen- und Auβengärten, einer weichen Beleuchtung und allen Dienstleistungen, die ein Flughafen mit so hohen Standards verlangt.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn