Die Tourismusministerin Sandra Naranjo Bautista stellte am vergangenen Donnerstag im Glaspalast Palacio de Cristal” auf dem Itchimbía – Hügel in Quito die Inlandkampagne Ecuador Potencia Turística ” vor. Damit soll die Kultur der Gastfreundschcaft vertieft werden. Die Ecuadorianer sollen auch motiviert werden, ihr eigenes Land kennen zu lernen.

 

„Durch den Tourismus entstehen sehr viele Arbeitsplätze und es werden täglich ca. 4 Mio. US-Dollar erwirtschaftet, d.h. über 900 Mio. US-Dollar im Jahr”, erklärte die Staatssekretärin.

 

Diese Kampagne fördert Wertvorstellungen unter den Ecuadorianer, u.a. Respekt, Ehrlichkeit, Empathie, Stolz auf das Land und ein Zugehörigkeitsgefühl. Die Ecuadorianer sollten die ersten sein, die als Beispiel beim Schutz der Sehenswürdigkeiten vorangehen und die in- und ausländischen Touristen warmherzig und gastfreundschaftlich empfangen, so wie sie im Inneren eigentlich sind.

 

Die Werbekampagne zielt auf drei Punkte ab: Reiseveranstalter, saubere Strände und saubere Toiletten.

 

Reiseveranstalter: Dieser motiviert Personen, damit sie die ersten sind, die Hilfe anbieten, Informationen überbringen und in- und ausländischen Touristen gastfreundlich behandeln.

 

Saubere Strände: Diese Kampagne begann im Jahr 2013 und versucht einen bewuβten Tourismus zu schaffen, mit sauberen, unvermüllten Stränden und geschützten Ökosystemen. In- und ausländische Touristen sollen somit qualitativ einwandfreie Landschaften genieβen.

 

Saubere Toiletten: Diese Kampagne begann am 10. März 2015 und zielt darauf ab, die Verantwortlichen an den ecuadorianischen Raststellen zur optimalen Pflege der Toiletten anzuleiten und die Nutzer der Anlagen zum verantwortlichen und erzogenen Umgang.

 

In dieser Veranstaltung wurde ebenfalls die ältere Kampagne „Reise zuerst durch Ecuador“ von der Ministerin Sandra Naranjo wieder aufgenommen. Das Ziel dieser Werbekampagne ist die Förderung des Inlandtourismus. Auf der Web-Seite www.viajaprimeroecuador.com.ec werden Reisepackete von lokalen Reiseveranstaltern im Inland angeboten. In den wichtigsten ecuadorianischen Einkaufsketten wurden Werbeinseln aufgestellt (Quito: Quicentro und El Bosque, Guayaquil: Mall del Sol und San Marino, Cuenca: Mall del Río; Manta: Paseo Shopping) Die Werbekampagne „Reise zuerst durch Ecuador” wird dann ebenfalls auf den Kanälen gesendet, auf denen die Kampagne „Ecuador - globale touristische Macht” laufen soll. Beide Kampagnen werden landesweit ausgestrahlt über Werbespots (auf Spanisch, Kichwa und Shuar) in den Radiosendern und auf digitalen und audiovisuellen Trägern.

 

Das Jahr der touristischen Qualität: Das Tourismusministerium hat 2015 zum Jahr der touristische Qualität gemacht. Der Impuls für die touristische Branche soll über die Fortbildung der Mitarbeiter in den Betrieben, über die Fortbildung in den Unternehmen und über die Verbesserung der Reiseziele laufen. „Qualität soll das Markenzeichen des Landes sein” fügte die Ministerin Naranjo hinzu. Diese Kampagnen fördern den lokalen Tourismus. Man bedenke, 40% der Ecuadorianer verreisen jedes Jahr im Inland (ca. 6 Mio. Personen). Dadurch werden ca. 500 Mio US- Dollar erwirtschaftet und über 400.000 (direkte und indirekte) Arbeitsplätze geschaffen. Aus diesem Grund ist der Tourismus prioritär zu behandeln. Es ist die Quelle für die Entwicklung von Ecuador.

 

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn