In den Anden gibt es atemberaubende Landschaften und während des ganzen Jahres ein ausgezeichnetes Klima. Die natürliche Umgebung für diesen Sport ist abhängig von der Höhenlage, es kann sowohl in einer Hochmoorlandschaft als auch im Urwald geklettert werden. Unter der Vielzahl von Möglichkeiten stellen wir Ihnen einige der besten Stellen in Ecuador vor.meilleurs.


Cojitambo.- Mit einer außerordentlichen Anzahl komplexer und einfacher Aufstiegsrouten ist hier die wichtigste Stelle für diesen Sport in Ecuador. An der Ostseite des Berges gibt es Wände, die bis zu 160 m hoch sind. Schwierigkeitsgrad: mittel - Zeit: ganzjährig.


Cajas.- In dem für seine schönen Andenlandschaften berühmten Nationalpark Cajas gelegen, befindet sich dieser Felsen an einer bevorzugten Stelle in der Nähe der Stadt Cuenca. Es gibt 30 Routen für traditionelles Klettern und Sportklettern. Schwierigkeitsgrad: mittel - Zeit: ganzjährig.


Sigsipamba.- In der Nähe dieses südlich von Quito gelegenen Ortes befindet sich inmitten von Wäldern und grünen Wiesen der Felsen Machuco. Es gibt hier 31 Kletterrouten unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades. Schwierigkeitsgrad: mittel bis hoch - Zeit: ganzjährig.

TIPPS: Zur Ausübung dieses Sports sollte man Vorkenntnisse und eine gute Kondition mitbringen. Es gibt zugelassene Reiseveranstalter, die, je nach Profil und Vorliebe der Interessenten, geeignete Stellen empfehlen können.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn