Es ist nicht einfach, unter all den phantastischen Fahrradrouten auszuwählen. Man kann von den Anden hinunter an die Küste oder in das Amazonasgebiet fahren oder bei ganzjährig gutem Wetter die Küstenlinie des Pazifik entlang, vorbei an kilometerlangen Stränden. In Ecuador gibt es Hunderte Routen zu entdecken.


Yahuarcocha - El Chota.- Auf dieser Route kann man verschiedene Kulturen Ecuadors kennenlernen, wie zum Beispiel die der Afro-Ecuadorianer. Die Strecke beginnt in einer gemäßigten Klimazone und führt in Gebiete, in denen ein halbtropisches Klima herrscht. Schwierigkeitsgrad: mittel bis hoch - Zeit: ganzjährig


Baños - Puyo.- Das Erste, was auf dieser 54 km langen Strecke in die tropischen Landschaften des Amazonasgebiets auffällt, sind die zahlreichen Wasserfälle. Da auf dieser Straße auch Autos fahren, sollte man vorsichtig sein. Schwierigkeitsgrad: niedrig - Zeit: ganzjährig.


Pedernales - Bahía.- Auf dieser Strecke können Sie die Landschaft der Pazifikküste kennenlernen. Sie führt an insgesamt 150 km Strand vorbei Schwierigkeitsgrad: niedrig - Zeit: ganzjährig.

„Ein angenehmes Klima, hohe Berge, freundliche Leute und ein leicht erreichbares, unglaubliches Streckennetz machen Ecuador zu einem idealen internationalen Ziel für Fahrradreisen”.
Raven Eye - Pinkbike.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn