Ecuador ist eines der weltweit besten Ziele für Entdeckungen unter Wasser. Die ganze Schönheit des Südpazifiks konzentriert sich in der farbenfrohen Meeresfauna, den unter dem Wasser gelegenen Steilküsten, den Korallen und vielem mehr. Die Galapagos-Inseln, der Nationalpark Machalilla und die Pazifikküste bieten weltweit einzigartige Tauchstellen.


La Isla de la Plata.- Diese Insel liegt im Nationalpark Machalilla, und hier gibt esn mehrere zum Tauchen geeignete Stellen. Die Unterwasserwelt der Insel bietet alle Highlights der majestätischen Unterwasserszenarien des Südpazifiks. Schwierigkeitsgrad: mittel - Zeit: ganzjährig


Galápagos - Leão Adormecido.- Dieser riesige Felsen ist ein weltweit bekanntes Ziel für Taucher. In seiner Umgebung kann man Haie und zahlreiche andere Fische beobachten. Schwierigkeitsgrad: niedrig bis mittel - Zeit: von Juni bis Dezember.


Laguna de Cuicocha.- Auf 3063 m ü. NN in der Provinz Imbabura gelegen, bietet dieser See die Möglichkeit, bis zu 200 Meter tief zu tauchen. Er befindet sich in dem Krater eines ehemaligen Vulkans, und seine Unterwasserlandschaft ist ein einzigartiger Anblick. Schwierigkeitsgrad: mittel bis hoch - Empfohlene - Zeit: ganzjährig.

INFO: Das Marinereservat Galápagos ist eines der eindrucksvollsten und größten der Welt und bietet Dutzende Möglichkeiten zum Tauchen. Wegen seiner Fauna und seiner außergewöhnlichen Unterwasserlandschaften wurde es als eines der weltweit besten Tauchgebiete eingestuft.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn