KREUZFAHRTEN


A llgemein sind Kreuzfahrten ein sehr beliebter Rahmen für einen Besuch auf den Galapagosinseln. Eine Kreuzfahrt basiert auf dem Konzept der Bewegungsfreiheit, die ein Schiff als Hotel bietet. Beliebt ist auch das sogenannte „Insel-Hopping“, bei dem man in nächtlichen Fahrten die verschiedenen Anlegeplätze ansteuert. . Gebucht werden können Jachten, Segelboote, Expeditionsschiffe und Kreuzfahrtschiffe.


Das größte Schiff bietet Platz für über 100 Passagiere. Manche Schiffe besitzen 80 bis 90 Betten, Expeditionsschiffe bieten Platz für 40 bis 50 Personen und einige Schiffe sind nur für rund 20 Passagiere konzipiert. Kleinere Schiffe haben für 8 bis 16 Passagiere Platz.


Das Angebot ist umfassend und dabei ist nicht immer der Preis entscheidend für das eigentliche Reiseerlebnis. Man bedenke immer: Es ist die Reise des Lebens und sollte dementsprechend auch in der Erinnerung gewürdigt werden.


Die Entscheidung, ob nun ein kleines Schiff oder eine kleine Jacht die beste Option ist, ist keine leichte. Unbedingt sollte bei dieser Entscheidung berücksichtigt und verstanden werden, welche Vorzüge und Eigenschaften die verschiedenen Schiffe bieten Kreuzfahrtschiffe und Jachten sind sicherlich die richtige Wahl für Gruppenreisen.. Sie bieten großzügige Kabinen mit Fenstern, die von einer Kabinenecke zur anderen reichen, Balkone, Klimaanlage, warme Dusche mit beständigem Druck, Entsalzungsanlagen, Kläranlagen für Dusch- und Abwasser und moderne technische Einrichtungen. Seminarräume für wissenschaftliche Vorträge, Internet &Wi-Fi- Zugang, unterschiedliche Menüs, Á- la carte- Essen, u.a.

Ein wesentlicher Aspekt der Reisen, die vom Nationalpark Galapagos jedem Reiseveranstalter vorgegeben werden, ist es, dem Besucher ein optimales Reiseerlebnis zu bieten und gleichzeitig die Umweltfolgen zu minimieren. Seit 2012 wird die Idee umgesetzt, Betriebslizenzen für 15-tägige Reisen auszustellen, die auch in kürzere Reisen unterteilt sein können.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn