Der Schokoladen Schuhmacher


Nach einem Abschluss an der Universidad Tecnológica Equinoccial, begann er Schuhe aus Schokolade zu entwerfen.


Andrés de la Cruz stellt essbare Damenschuhe her. Seine Spezialität sind Stöckelschuhe aus Schokolade, die er hauptsächlich über seinen Online-Shop vertreibt. Außerdem fertigt er Pralinen und Süßspeisen. Er lernte die Bearbeitung der Schokolade bei seiner Abschlussarbeit im Fach Gastronomie an der Universidad Tecnológica Equinoccial (UTE). Für diese Arbeit untersuchte er verschiedene kulinarische Anwendungen des ecuadorianischen Kakaos.


Einer der Vorteile des ecuadorianischen Kakaos ist sein fruchtiger Geschmack; dieser Edelkakao wird in der ganzen Welt geschätzt. Der junge Chocolatier will die Entwicklung von neuen Designs und Geschmacksrichtungen vorantreiben und gleichzeitig den Gaumen erziehen, die Ecuadorianer lehren, Schokoladen mit hohem Kakaogehalt zu schätzen.


Während seiner Abschlussarbeit stellte Andrés fest, dass es in Ecuador keine tiefgehende Ausbildung für Chocolatiers gibt und nur wenig Information zum Thema existiert. Deshalb musste er dieses Thema allein erarbeiten. Er sei immer Autodidakt gewesen, sagt er, und durch Versuche und Irrtümer habe er gelernt, Schokolade figürlich zu bearbeiten.Die von Andrés und anderen an Schokolade interessierten Studenten der UTE gemachten Erfahrungen haben die Universität veranlasst, mehr Gewicht auf die Ausbildung im Bereich Chocolaterie zu legen. Juan Pablo Olguín, Dozent und Koordinator des Studienfachs Gastronomie, erklärte, dass der Studienplan umgearbeitet werden würde. In den meisten Schulen gibt es kein auf Schokolade spezialisiertes Fach, sondern diese wird ganz allgemein im Bereich Konditorei angesprochen.


Die UTE hat jedoch Veranstaltungen mit Chocolatiers anderer Länder durchgeführt, um ihren Studenten einen Einblick in diesen Beruf zu ermöglichen und die Verarbeitung lokaler Produkte wie beispielsweise Naranjilla und Avokado anzuregen.

 

Andrés, der Schokoladen-Schuhmacher, lernt weiter und versucht sich an anderen Figuren und Geschmacksrichtungen. So hat er schon Pralinen mit Füllungen wie Chicha und Colada Morada, mit Quinoa und Zitronengras und sogar Trüffel mit Máchica hergestellt. Sein Weg als Chocolatier hat erst begonnen.


Die von Andrés de la Cruz kreierten Schuhmodelle können auf der Website finoaroma.wix.com/cacao. gesehen werden. Für seine Schöpfungen verwendet er Schokolade der wichtigsten Schokoladenfabrikanten Ecuadors.

Share this post

Submit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TechnoratiSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn